4 x 4

1. Allradantrieb beim PEUGEOT, FIAT und CITROEN.


Als neue Innovation nimmt MegaMobil einen permanenten Allradantrieb von Dangel in seine Optionsliste auf. Er soll alle Reisemobilisten ansprechen, die auf ihren Touren einen Ausflug in unwegsames Gelände unternehmen wollen oder im Winter in den Bergen unterwegs sind. MegaMobil 4x4 DANGEL: ein leistungsfähiges und wirtschaftliches System!

Autobahn, Feld- und Waldwege, Schnee, Schlamm, auf dem flachen Land oder in den Bergen - mit dem MegaMobil 4x4 Dangel System machen Sie alles mit! Mit automatisch zuschaltbarem Allradystem und Hinterachs-Differentialsperre sind für Alles gerüstet.

4x4 durch Visco-Kupplung: Unter normalen Bedingungen ist das System in Bereitschaft und fährt im ECO 2WD. Wenn die Vorderräder die Haftung verlieren, überträgt die Visco-Kupplung im Verteiler Getriebe einen Teil des Drehmomentes an die Hinterachse. Dieser Vorgang geschieht bei Bedarf auf sanfte Art und Weise ohne Eingreifen des Fahrers.

Ihr MegaMobil fährt bei ausreichender Haftung mit Zweiradantrieb. Mit Hilfe der Wahlknöpfe (2WD und 4WD) passt sich das System Traction Control den jeweiligen Straßen- und Klimabedingungen an. ECO 2WD MODUS: Das System Traction Control ist mittels einer Klauenkupplung im vorderen Verteilergetriebe ausgekuppelt, sodass das Fahrzeug kraftstoffsparend und reifenschonend nur im Frontantrieb fährt.

AUTO 4WD MODUS: Per Knopfdruck wird das 4x4 System in den Stand-By-Modus geschaltet und läuft passiv mit. Wenn die Vorderräder die Haftung verlieren, überträgt die Visco-Kupplung einen Teil des verfügbaren Drehmomentes an die Hinterachse. Dieser Vorgang geschieht ohne Eingreifen des Fahrers. Sobald die Vorderreifen wieder genügend Haftung haben, fährt das Fahrzeug automatisch wieder mit Frontantrieb.

Optional sorgt eine Differentialsperre an der Hinterachse für noch mehr Mobilität im matschigen und unwegsamen Gelände, besonders im Anhängerbetrieb.

WARTUNG & GARANTIEDie Garantiezeit beträgt 2 Jahre oder 100.000km (optional verlängerbar). Die Service-Intervalle sind gleich wie beim Basisfahrzeug. Getriebeölwechsel bei 25.000km oder alle zwei Jahre bei normaler Nutzung (15.000 km oder jährlich bei intensiver Nutzung).Für die garantieerhaltenden Wartungs- und Inspektionsarbeiten am Allrad-System stehen wir Ihnen als zertifiziertes Dangel-Kompetenz-Zentrum mit unserem geschulten Fachpersonal zur Verfügung.

Mehr finden Sie auf: https://www.dangel.com/de/dangel-0

SCHEMA 4x4




2. Allradantrieb beim MAN TGE und VOLKSWAGEN CRAFTER


Geballte Allradkompetenz. Für Wege, wo keine sind.
Der neue 4MOTION mit Allradantrieb auf Basis des Volkswagen Crafter oder MAN TGE ist perfekt für alle Jobs, die an entlegene Orte führen. Sein permanentes Heavy-Duty-Allradsystem wurde speziell für extreme Offroadeinsätze und Fahrten abseits befestigter Straßen entwickelt. Der extrem kraftvolle 2,0-l-TDI-BiTurbo-Motor mit 103 oder 130 kW. Das sorgt in Kombination mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe und der zusätzlichen Getriebeuntersetzungsstufe für optimalen Vortrieb. So fährt sich der neue Crafter oder MAN TGE 4MOTION mit großem Innenraum und einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 t sicher und komfortabel – und erfüllt dabei sogar die strenge Abgasnorm EEV (Enhanced Environmentally Friendly Vehicle).

Die Vorderachse:
Sie kann auf Wunsch ebenfalls mit einer 100 %-Differentialsperre ausgestattet werden. Für die optimale Verteilung der Bremskraft verfügt sie zudem über eine hydraulische Zweikreisbremse mit Unterdruckverstärker.

Das Verteilergetriebe:
Neben dem 6-Gang-Schaltgetriebe ist für den permanenten Allradantrieb ein eigenständiges 3-Wellen-Verteilergetriebe verbaut. Es teilt die Motorleistung zu jeweils 50% zwischen Vorder- und Hinterachse auf. Die integrierte Untersetzungsstufe von 1: 2,5 sowie die 100 % - Differentialsperre können bei Bedarf vom Fahrerhaus aus elektrisch zugeschaltet werden. Das Verteilergetriebe ist hinter der Vorderachse angebracht.

Die Bedientasten für die Differentialsperren und die Kontrollleuchte:
Die Bedientasten befinden sich direkt links neben der Lenksäule am Armaturenbrett. So können in schwerem Gelände schnell und bequem die Untersetzungsstufe sowie die jeweiligen Differentialsperren ganz nach Bedarf ein- und ausgeschaltet werden. Das ABS wird beim Aktivieren der Hinterachsdifferentialsperre automatisch deaktiviert und schaltet sich bei Abschaltung der Differentialsperre wieder ein. Ist die Untersetzungsstufe ausgewählt, leuchtet im Kombiinstrument die Kontrollleuchte auf.

Die Hinterachse:
Die starre Hinterachse verfügt über eine verstärkte Parabel-Blattfederung. Darüber hinaus wurde sie mit einem Differentialgehäuse, Achsteilen mit ABS-Sensoren und einem neuen Stabilisator für extreme Offroadeinsätze vorbereitet. Mit Hilfe der integrierten Differentialsperre (100 %) können Raddrehzahlunterschiede bei variierender Griffigkeit der Fahrbahnoberfläche vermieden werden. Dadurch wird eine optimale Kraftübertragung erreicht. Sie kann sowohl im Stillstand als auch während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von ca. 10 km/h zugeschaltet werden.




75-kW-Motor
-
90-kW-Motor
-
103-kW-Motor
6-Gang-Schaltgetriebe
130-kW-Motor
6-Gang-Schaltgetriebe/
8-Gang-Automatikgetriebe




75-kW-Motor
6-Gang-Schaltgetriebe
90-kW-Motor
-
103-kW-Motor
6-Gang-Schaltgetriebe/
8-Gang-Automatikgetriebe
130-kW-Motor
6-Gang-Schaltgetriebe/
8-Gang-Automatikgetriebe





Anfrage schicken

Wenn Sie eine Frage über den Umbau eines Kastenwagens haben, schicken Sie uns diese und wir werden eine gemeinsame Lösung finden. Schicken Sie uns eine SMS oder rufen Sie uns an unter +386 41 627 756
Alle Rechte vorbehalten
Produktion: MMstudio